andi lädt unterwegs kabellos auf. Folge 2 – vent mount charger

andi vent mount charger
andi vent mount charger

andi ist der stylische Charger aus der Schweiz mit dem kabellos sein Smartphone aufladen kann. In der Folge 1 haben wir die Grundausstattung mit dem Desktop charger vorgestellt und waren schon sehr begeistert. Nun haben wir uns den andi vent mount charger genauer angesehen. Er dient zum induktiven Aufladen im Auto mittels der andi Ladeschale.

Auch unterwegs immer genug Power

Der vent mount charger ist als Zubehör im andi store erhältlich und ermöglicht das kabellose Aufladen des Smartphones im Auto, sofern das passende Case am Handy (Case für das iPhone oder Case für das Galaxy) montiert ist.

Der vent mount charger wird , wie man am Namen schon erahnen kann, an einem der Luftauslässe der Klimaanalge im Kfz-Cockpit montiert.

Tolle Mechanik – immer optimal fixiert

Die Technik für die Fixierung des vent mount charger ist einfach wie genial. Die auf der Rückseite angebrachten vier Kunststoff-Bolzen schiebt man einfach in einen Lüftungsgitter im Armaturenbrett – am besten in der mittleren Konsole – und dreht dann den charger im Uhrzeigersinn.

Fixierung des vent mount chargers
Die an der Rückseite befindlichen Bolzen werden durch Drehen des charger zueinander geführt und damit perfekt in einem Luftauslassgitter fixiert.

Hierdurch werden die oberen und unteren parallel geführten Bolzen langsam zusammengeschoben und damit perfekt im Auslass fixiert.

Optimaler Halt, aber nicht immer optimale Position

Dank der tollen Technik zur Fixierung des vent mount charger sitzt dieser wirklich sehr sicher und fest im Lüftungsgitter. Doch diesem Gitter ist quasi funktionsimmanent, dass es sich in nahezu alle Richtungen bewegt.

Daher war es uns im Test-Fahrzeug (Audi Q5, Bj. 2016) nicht ohne weiteres sofort gelungen, den charger so zu befestigen, dass das Handy optimal sitzt und Vorfällen gut ablesbar war.

Magnetische Halterung
Handy am andi vent mount charger befestigt.

Damit der charger fest sitzt, das Handy nicht nach unten kippt und nicht zuletzt die Belüftung weiterhin möglich bleibt, empfehlen wir bei der Montage Folgendes zu beachten.

Handy im andi! vent mount charger.
vent mount charger sitzt fest im Lüftungsgitter, das aber auch mal nach unten kippen kann.
  1. Ausrichtung des Luftauslass möglichst in der waagerechten Position wählen, damit der Luftstrom noch wahrnehmbar bleibt.
  2. Ist der vent mount charger montiert und fixiert, ist die Beweglichkeit des Lüftungsgitters sehr begrenzt. Daher gewünschte Luftauslassrichtung prüfen.
  3. Für die Befestigung des andi vent mount charger einer der unteren Schlitze des Lüftungsgitters wählen, damit das Handy nicht nach unten kippt. Obiges Foto zeigt das „Problem“ recht deutlich.

vent mount charger kabellos? Nicht ganz!

Der große Vorteil des ganzen andi Produktkonzepts ist im Ergebnis, dass man sein Handy kabellos mittels der Induktionstechnik aufladen kann. Doch leider geht es doch nicht ganz ohne Kabel.

Damit der charger überhaupt in der Lage ist, das angedockte Handy aufzuladen, benötigt er natürlich Strom. Diesen bezieht er über den mit im Lieferumfang enthalten Zigarettenanzünder. Auch dieser trägt, ebenso wie der charger selbst den andi be free. Ein kleines, aber feines Stilelement.

andi! vent mount charger Zigarettenanzünder
Zigarettenanzünder für den andi vent mount charger

Ist der vent mount charger so baumelt leider immer noch ein Kabel von dort zum Zigarettenanzünder. Ist dieser in der Nähe des charger, fällt es nicht sonderlich auf, doch wenn der Anzünder weiter in der Konsole positioniert ist, führt das Kabel gut sichtbar. Ein kleiner Wermutstropfen beim sonst guten System und Konzept. Leider ließ sich auch der Schriftzug auf dem edel geprägten charger nicht waagerecht ausrichten.

Nicht ganz ohne Kabel.
andi! vent mount charger mit Kabel für den Zigarettenanzünder.

Sitzt fest – passt perfekt – wackelt nicht!

Hat man den perfekten Platz für den vent mount charger gefunden, so kann man das Handy mit dem Case Dank des integrierten Magnets absolut stabil und zuverlässig andocken.

Das Handy kann vertikal (Portrait-Modus) und horizontal (Landscape-Modus) ausgerichtet werden. Der Magnet ermöglicht das problemlose Drehen, sodass man ganz schnell die Position wechseln kann. Äußerst praktisch.

Portrait-Position des Handy am vent mount charger von andi.
Perfekter Sitz am andi vent mount charger. Das Handy kann im Portrait-Modus perfekt bedient werden – natürlich nur im Stand.

Auch horizontal kann man das Smartphone, in unserem Test mit einem iPhone 6S, sehr einfach und stabil befestigen.

andi vent mount charger mit iPhone
Horizontale Positionierung des Handy am vent mount charger

In unserem Test konnte der vent mount charger im linken Lüftungsgitter so gut befestigt und positioniert, dass man das iPhone bspw. als Navigationssystem mit gut einsehbarem Bildschirm.

andi vent mount charger mit iPhone 6S
iPhone 6S am andi vent mount charger in horizontaler Ausrichtung

Technischen Daten des vent mount charger

  • Wireless Output: DC 5V 1A
  • USB Input: DC 5V 1.2A
  • Frequenz: 110-205KHz
  • Effizienz: 80%
  • Verbindungen: USB-Input, Wireless Output
  • Masse: 4,7×6,2×6,2 (HxBxT)

Im andi.store kostet der vent mount charger aktuell 69,00 € zzgl. Versandkosten.

Im Lieferumfang enthalten ist neben dem

  • vent mount charger,
  • ein Zigarettenanzünder und
  • eine Gebrauchsanleitung.

Fazit

Auch wenn das Kabel nicht ganz wegfällt, so hat man mit diesem Zubehör von andi be free doch den Vorteil, das Handy schnell und einfach an den charger zu heften. Dank des starken Magnets hält das Handy sowohl horizontal wie auch vertikal perfekt am charger.

Wegen der nicht ganz einfach Fixierung im Lüftungsgitter gibts einen kleinen Abzug in der B-Note. Aber ansonsten eine klare Empfehlung der TN4U-Redaktion.

1 Trackback / Pingback

  1. andi be free! Endlich kabellos laden. Folge 1 - der desktop charger | TN4U | TechNews4U

Kommentare sind geschlossen.