TP-LINK stellt auf IFA mobilen LTE-Hotspot M7350 vor

Das ‚kleine Schwarze‘ für unterwegs

Mobiler LTE-Hotspot M7350 – Elegant verpackte 4G-Technik vereint LTE bis zu 150 Mbit/s, Dualband-WLAN und Akku. Hohe Geschwindigkeiten auf allen Netzen, stabile Verbindungen und die Möglichkeit, über einen SD-Slot kabellos zu speichern – das zeichnet den neuen mobilen Router M7350 von TP-LINK aus. Damit können Anwender überall einen LTE-Hotspot einrichten und bis zu fünfzehn Endgeräte mit dem Internet verbinden. Dank der Akkulaufzeit von ca. acht Stunden ist der mobile Router der ideale Helfer auf Geschäftsreisen oder im Familienurlaub. Der M7350 beherrscht den Mobilfunkstandard HSPA+ auf den gängigen Mobilfunkbändern der Welt. Die LTE-Verbindungen unterstützen Downloads mit bis zu 150 Mbit/s und Uploads mit bis zu 50 Mbit/s. Das WLAN des mobilen Hotspots funkt wahlweise im 2,4 GHz oder im 5 GHz-Kanal. Zudem unterstützt der M7350 LTE Cat4, eine Weiterentwicklung des LTE-Standards. IFA-Besucher können sich den mobilen Router vorab auf dem TP-LINK-Stand 111, Halle 17 ansehen. Zu kaufen ist er ab September 2014 für 119 Euro (UVP) inkl. MwSt..

Klein aber oho: Downloadgeschwindigkeiten bis zu 150 Mbit/s und Upload-Geschwindigkeiten bis zu 50 Mbit/s, ein schnelles WLAN und ein Steckplatz für eine SD-Speicherkarte mit bis zu 32 GB.

TPLINK M7350 mobiler LTE-Hotspot
TPLINK M7350 mobiler LTE-Hotspot

Mobile Netzzentrale

Der M7350 ist nicht nur WLAN-Hotspot und mobile Zentrale für den Datenaustausch. Er verfügt zudem über einen Micro-SD-Slot für Speicherkarten bis zu 32 GB. Damit können Anwender bequem Daten austauschen – entweder über die USB-Verbindung zu einem Laptop oder PC oder kabellos zu anderen Geräten, die an den Hotspot angebunden sind.

Auf dem intuitiven TFT-Display des M7350 kann der Anwender alle relevanten Betriebsdaten ablesen, zum Beispiel Signalstärke, Netzwerktyp (4G/3G/2G), WLAN-Status, Nachrichten, Batterieanzeige und Traffic-Statistiken. Auch die WLAN-SSID und Roaming-Informationen zeigt das Display an. Über die WPS- und Power-Taste lässt sich die Firmware aktualisieren. Der Router informiert den Anwender auch über die verbrauchte Datenmenge des Mobilfunktarifs.

Der Steckbrief: M7350 auf einen Blick

Standards: IEEE 802.11b/g/n
WLAN-Frequenzbereich: 2,4GHz und 5GHz
Schnittstellen: USB
Display: TFT-LCD
Batterie: Intern, bis zu 8 Stunden Laufzeit
Bedienelemente: Power-Taste, Reset-Taste
Antenne: Intern
Stromzufuhr: Integrierter Akku, externer Stromadapter EU, Lademöglichkeit über USB
Unterstützte Mobilfunknetzwerke: FDD (Band 3, Band 7, Band 20); HSPA+/HSUPA/HSDPA/UMTS (Band 1, Band 8); EDGE/GPRS/GSM (Band2, Band 3, Band 5, Band 8)
3G/4G-Geschwindigkeit: Download: bis zu 150 Mbit/s; Upload: bis zu 50 Mbit/s
DHCP: HCP-Server, automatische IP-Adressenzuweisung
Abmessungen: 10,5mm x 6,5mm x 1,5mm

Quelle: Pressemitteilung TP-LINK
Verwendete Schlagwörter: , , ,